1.1.4 Obstgruppen

Man unterscheidet folgende Obstgruppen:

Steinobst ist dadurch gekennzeichnet, dass nur die äußeren Schichten der Fruchthülle fleischig und saftig sind, während die innere als harte steinige Hülle den Samen umschließt. Hierher gehören z.B.: Pfirsich, Nektarine, Marille (Aprikose), Süßkirsche, Weichsel (Sauerkirsche), Zwetschke, Pflaume, Kriecherl, Mirabelle, Ringlotte.

Kernobst geht aus einem unterständigen Fruchtknoten (Scheinfrucht) hervor und weist ein mehr oder weniger mächtig entwickeltes Fruchtfleisch auf. Hierher gehören z.B.: Apfel, Birne, Quitte, Mispel, Vogelbeere (Eberesche), Speierling, Japanische Mispel.

Beeren- und Kleinobst umfasst sowohl "echte" Beeren (z.B.: Weintraube), als auch "Scheinbeeren" (z.B.: Rote und Schwarze Johannisbeere, Stachelbeere, Heidelbeere, Schwarzer Holunder, Melone) und schließlich auch Sammelfrüchte verschiedensten Aufbaues, wie z.B.: Himbeere, Brombeere, Erdbeere, Hagebutte, Maulbeere, Ananas, Feige.

Zitrusfrüchte stellen eine Sonderform der Beeren dar, die charakteristisch für die Gattung Citrus sind, wie z.B. Orange, Mandarine, Zitrone, Grapefruit.

Schalenobst weist derb-trockenhäutige ungenießbare Fruchthüllen auf, die öl- bzw. stärkereiche Samen umschließen. Dazu gehören z.B.: Walnuss, Haselnuss, Edelkastanie (Marone), Mandel, Krachmandel, Erdnuss, Kokosnuss, Paranuss, Pecan-Nuss, Pistazie, Zirbelnuss, Pinienkerne.

nach oben