Anhang 4 / 1. Spezifikationen für die Analyse der Parameter

Unterkategorien

Die nachstehenden Verfahrensgrundsätze für mikrobiologische Parameter haben, sofern ein CEN/ISO-Verfahren angegeben ist, Referenzfunktion. Wird ein anderes als das angegebene Verfahren eingesetzt, ist entsprechend der ÖNORM EN ISO 17994 nachzuweisen, dass das eingesetzte Verfahren vergleichbare Ergebnisse zum Referenzverfahren liefert. Außerdem ist eine Validierung des Verfahrens nach Vornorm ÖNORM ENV ISO 13843 erforderlich. Eine lediglich erfolgreiche Teilnahme an Ringversuchen ist für eine Validierung nicht ausreichend.

  • Coliforme Bakterien und Escherichia coli (E. coli) (ÖNORM ISO 9308-1)
  • Enterokokken (ÖNORM ISO 7899-2)
  • Pseudomonas aeruginosa (ÖNORM EN ISO 16266)
  • Bestimmung kultivierbarer Mikroorganismen - Koloniezahl bei 22°C (ÖNORM EN ISO 6222)
  • Bestimmung kultivierbarer Mikroorganismen - Koloniezahl bei 37°C (ÖNORM EN ISO 6222)
  • Clostridium perfringens (einschließlich Sporen)
  • Membranfiltration, dann anaerobe Bebrütung der Membran auf m-CP-Agar (siehe Anmerkung 1) bei 44 +- 1°C über 21 +- 3 Stunden. Auszählen aller dunkelgelben Kolonien, die nach einer Bedampfung mit Ammoniumhydroxid über eine Dauer von 20 bis 30 Sekunden rosafarben oder rot werden.

Anmerkung 1: Zusammensetzung des m-CP-Agar: Basismedium

Tryptose  30 g
Hefeextrakt  20 g
Saccharose    5 g
L-Cysteinhydrochlorid 1 g
MgSO4 •7H2 0,1 g
Bromkresolpurpur 40 mg
Agar 15 g
Wasser  1 000 ml

Die Bestandteile des Basismediums auflösen und einen pH-Wert von 7,6 einstellen. Autoklavieren bei 121°C für eine Dauer von 15 Minuten. Abkühlen lassen und Folgendes hinzufügen:

D-Cycloserin 400 mg
Polymyxin-B-Sulfat   25 mg
Indoxyl-Beta-D-Glukosid aufgelöst in 8 ml sterilem Wasser 60 mg
Filter-sterilisierte 0,5%ige Phenolphtalein-Diphosphat-Lösung    20 ml
Filter-sterilisierte 4,5%ige Lösung von FeC3•6 H2O        2 ml

Anmerkung 2: Alternativ kann das in folgender internationalen Norm festgelegte Verfahren eingesetzt werden: ISO 14189:2013-11 Water quality – Enumeration of Clostridium perfringens – Method using membrane filtration

  • Färbung
  • Geruch
  • Geschmack
  • Organisch gebundener Kohlenstoff
  • Trübung (Anmerkung 1)

Anmerkung 1: Für die Kontrolle der Trübung von aufbereitetem Oberflächenwasser sollen die spezifizierten Verfahrenskennwerte gewährleisten, dass das angewandte Analyseverfahren mindestens geeignet ist, dem Parameterwert entsprechende Konzentrationen mit einer Richtigkeit von 25 %, einer Präzision von 25 % und einer Nachweisgrenze von 25 % zu messen.

nach oben