Rohmilch und Rohrahm zum direkten Verzehr

Rohe Kuhmilch

  m M Häufigkeit Untersuchungszeitpunkt
Listeria monocytogenes a   n.n. in 25 g   bei Abgabe
Salmonellen e   n.n. in 25 g   bis Verbrauchsdatum
Keimzahl 30 °C f, d   50.000   bei Abgabe
Zellzahl f, d   400.000   bei Abgabe

Rohmilch von anderen Tierarten

  m M Häufigkeit Untersuchungszeitpunkt
Listeria monocytogenes a   n.n. in 25 g   bei Abgabe
Salmonellen e   n.n. in 25 g   bis Verbrauchsdatum
Keimzahl 30 °C f, d   50.000   bei Abgabe

 

Rohrahm - aus Kuhmilch

  m M Häufigkeit Untersuchungszeitpunkt
Listeria monocytogenes a   n.n. in 25 g   bei Abgabe
Salmonellen a   n.n. in 25 g   bis Verbrauchsdatum
Escherichia coli b 10 100   bei Abgabe
Keimzahl 30 °C c, d   100.000   bei Abgabe

 

Rohrahm - aus Milch von anderen Tieren

  m M Häufigkeit Untersuchungszeitpunkt
Listeria monocytogenes a   n.n. in 25 g   bei Abgabe
Salmonellen a   n.n. in 25 g   bis Verbrauchsdatum
Escherichia coli b 10 100   bei Abgabe
Keimzahl 30 °C c, d   500.000   bei Abgabe

 

Rohrahm wird gemäß Lebensmittel-Direktvermarktungsverordnung BGBl. II Nr. 108/2006 aus Rohmilch hergestellt, die hinsichtlich der Keimzahl den Anforderungen der Rohmilchverordnung
BGBl. II Nr. 106/2006 entspricht.


a Lebensmittelsicherheitskriterium laut Verordnung (EG) Nr. 2073/2005
b Prozesshygienekriterium laut Verordnung (EG) Nr. 2073/2005
c Prozesshygienekriterium laut Leitlinie
d Einzelwert
e Lebensmittelsicherheitskriterium. Die Untersuchung auf Salmonellen ist abzuleiten aus Verordnung (EG) Nr. 2073/2005 Anhang I Kapitel 1 Punkt 1.11
f Kriterium laut Rohmilchverordnung BGBl. II Nr. 106/2006

nach oben
JSN Solid 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework