Beilage 2 Beispiele aus der guten Hygienepraxis in einem gewerblichen Getränkeverarbeitungsbetrieb

  1. Reinigung und Desinfektion
    Bei der Anwendung von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln wird auf die erforderliche Dosierung, Temperatur und Einwirkzeit Bedacht genommen.
    Die Angaben des Herstellers des Reinigungs- bzw. Desinfektionsmittels (z.B.Nachspülen mit klarem, kalten Wasser) werden eingehalten.

    Reinigungs- und Desinfektionsmittel werden getrennt von Lebensmitteln gelagert.
  2. Reinigungstücher
    Grundsätzlich wird empfohlen, Einweghandtücher zu verwenden. Dort, wo Reinigungstücher aus anderen Materialien unvermeidbar sind, ist besondere Vorsicht geboten:
    Reinigungstücher stellen eine große Gefahrenquelle dar. Insbesondere die Kombination von Feuchtigkeit, Raumtemperatur, Nährstoffen und Zeit fördern das Keimwachstum. Um dies zu verhindern, werden Reinigungstücher regelmäßig gewechselt und fachgerecht (Kochwäsche mit anschließendem Trockenvorgang) gereinigt.
nach oben
JSN Solid 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework