Wärmebehandelte Trinkmilch und wärembehandelte nicht fermentierte Milchmischerzeugnisse

Trinkmilch und nicht fermentierte Milchmischerzeugnisse aus pasteurisierter bzw. hocherhitzter Milch inklusive Rahm

  m M Häufigkeit Untersuchungszeitpunkt
Listeria monocytogenes a, 6   n.n. in 25 g   beim Verlassen des Betriebes
Enterobacteriaceae b   10* 4 7 Ende Herstellungsprozess
* Zweiklassenplan mit n = 5, c = 0

UHT-Trinkmilch und nicht fermentierte UHT-Milchmischerzeugnisse inklusive Rahm

  m M Häufigkeit Untersuchungszeitpunkt
Listeria monocytogenes a, 8   n.n. in 25 g   beim Verlassen des Betriebes
Keimzahl nach Bebrütung d   stabil Ende Herstellungsprozess

 

Sterilisierte Trinkmilch und nicht fermentierte sterilisierte Milchmischerzeugnisse inklusive Rahm

  m M Häufigkeit Untersuchungszeitpunkt
Keimzahl nach Bebrütung e   stabil   Ende Herstellungsprozess

 


a Lebensmittelsicherheitskriterium laut Verordnung (EG) Nr. 2073/2005
b Prozesshygienekriterium laut Verordnung (EG) Nr. 2073/2005
c Prozesshygienekriterium laut Leitlinie
d Gemäß Verordnung (EG) Nr. 853/2004, Abschnitt IX, Kapitel II Ziffer II Nummer 1bii muss bei einer UHT Behandlung sichergestellt sein, dass die Erzeugnisse nach einer Inkubation in verschlossenen Packungen bei 30 °C für 15 Tage bzw. bei 55 °C für 7 Tage mikrobiologisch stabil sind.
e Gilt analog UHT-Behandlung

 


6 Kontaminationen mit L. monocytogenes treten nur sporadisch auf; eine stichprobenartige Untersuchung bewirkt daher keine Erhöhung der Sicherheit des Produktes.
7 Für bäuerliche Produzenten gemäß Lebensmittel-Einzelhandelsverordnung wird eine Untersuchung mindestens 4x jährlich bei mindestens einer Untersuchung pro Packmittel (z.B. Glas, Kunststoff) empfohlen. Werden gleichzeitig pasteurisierte Trinkmilch und pasteurisierte nicht fermentierte Flüssigmilcherzeugnisse angeboten, ist – bei einwandfreien Vorergebnissen – die Analyse von jenen pasteurisierten nicht fermentierten Milcherzeugnissen, die als die hygienisch empfindlichsten Produkte gelten, sinnvoll.
8 Eine Untersuchung auf L. monocytogenes ist beim Nachweis der mikrobiologischen Stabilität des Produktes nicht erforderlich.

nach oben
JSN Solid 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework