4. Weichtiere

Unterkategorien

sind zum Verzehr bestimmte Mollusken, wie Muscheln, Schnecken, Tintenfische.

Die wesentlichen Handelsformen sind:

  • Lebende Weichtiere
  • ganze Weichtiere und Teile von Weichtieren
  • gekocht oder ungekocht
  • frisch oder tiefgefroren
  • mit Schale oder ohne Schale bzw. Gehäuse

Tintenfischteile:

  • Tuben: röhrenförmige, spitz zulaufende Körpermuskulatur vom Tintenfisch (Kalmare), ohne Kopf, ohne Haut, ohne Flügel und ohne Stützgerät, frei von Innereien
  • Zylinder sind Tuben nach Abschneiden der Spitzen
  • Ringe sind Querschnitte der Tuben/Zylinder
  • Flügel sind flache seitliche Anhänge der Tuben
  • Filet ist die Rumpfmuskulatur des Tintenfisches (Sepia) ohne Haut
  • Arme, Tentakel sind die Fang- bzw. Greifarme der Tintenfische; die Saugnäpfe sind i. d. R. nicht entfernt
  • Streifen und Stücke sind möglichst gleichmäßig zerteilte Tuben, Zylinder, Filets und/oder Arme/Tentakel von Tintenfischen

Tiefgefrorene Weichtiere, tiefgefrorene Weichtierteile und -erzeugnisse entsprechen hinsitchlich der Temperaturen auch A.1.4.

Erzeugnisse aus Weichtieren oder Weichtierteilen sind durch geeignete Verfahren, auch unter Verwendung von Zutaten, haltbar gemacht.

nach oben