6 KRITERIEN, DIE DEN ZEITRAUM EINER MÖGLICHEN ABGABE VON GEKÜHLTEN LEBENSMITTEL BEEINFLUSSEN

Gekühlte und tiefgekühlte Lebensmittel werden nicht umgelagert, um Temperaturverluste in den Kühl- und Tiefkühlbereichen zu reduzieren.

Die Außentemperatur beeinflusst die Haltbarkeit der Lebensmittel, da die Verkaufs- und Lagerräume bei höherer Außentemperatur bei Ausfall von Klimaanlagen auch eine höhere Temperatur aufweisen.

Je wärmer der Raum ist, in dem das Kühlmöbel steht, desto rascher erwärmen sich auch die Lebensmittel im Kühlmöbel.

Offene Kühlmöbel zur direkten Entnahme der Lebensmittel durch den Kunden halten die Kühltemperatur kürzer als Kühlmöbel, die durch eine Türe oder eine Schiebeabdeckung geschlossen sind. Offene Kühlmöbel werden verschlossen oder abgedeckt.

Je höher die Energieeffizienzklasse ist, desto länger kann das Gerät Lebensmittel auch ohne Strom kühl halten. Kühlmöbel im Verbund sind effizienter als mobile Geräte. Die Kennzeichnung erfolgt hier anhand einer Skala von A bis G – A ist die effizienteste Klasse, G diejenige, die am wenigsten lang kühl hält.

Je älter die Geräte sind, desto schlechter sind sie gedämmt. Das bedeutet, dass sie rascher an Kälte verlieren, als neue Kühlmöbel. Die Betriebsanleitung der Kühlmöbel gibt Auskunft über das Dämmverhalten.

Go to Top