7.1.3 Beschreibung der Spirituose

  •  Physikalische, chemische Eigenschaften

    Die physikalischen und chemischen Eigenschaften entsprechen den einschlägigen Anforderungen der Verordnung EG/110/2008 Anhang II. Kategorie Nr. 9.

    Pálinka aus Österreich weist zudem folgende spezifischen Eigenschaften auf:

    Alkoholgehalt mindestens 38 % vol
    Gesamt-Trockenextrakt höchstens 5 g/l - davon höchstens 4 Zucker (berechnet als Invertzucker) je Liter Fertigerzeugnis
    Ethylcarbamat nicht höher als 1 mg/l Erzeugnis
    Flüchtige Bestandteile mindestens 400 g/hl r.A.
    Ethylacetat höchstens 350 g/hl r.A.
    Höhere Alkohole (iC4 + iC5)* mindestens 100 g/hl r.A.
    Fuselalkohole (nC3 + iC4 + iC5)* mindestens 150 g/hl r.A.
    maximal 1 000 g/hl r.A.

* nC3 = 1-Propanol; iC4 = 2-Methyl-1-propanol (iso-Butanol); iC5 = Summe von 2-Methyl-1-butanol und 3-Methyl-1-butanol (iso Amylalkohole)

  • Organoleptische Eigenschaften
    Pálinka aus Österreich ist ein klarer, farbloser Marillenbrand, mit dem charakteristisch blumigen Geruch und dem vollfruchtigen Geschmack reifer Marillen und einem dezenten, niemals dominanten Steinton.
  • Besonderer Merkmale (im Vergleich zu anderen Spirituosen derselben Kategorie)
    Österreichischer Pálinka wird ausschließlich aus Marillen (Prunus Armeniaca L.), die aus den östlichen Österreichischen Bundesländer sowie aus Ungarn stammen, hergestellt und weist gegenüber herkömmlichem Marillenbrand einen etwas höheren Mindestalkoholgehalt auf.

 

nach oben