1.7.4 Spelz- bzw. Dinkelweizen (Triticum spelta L.)

Aus reifen Körnern werden nach Entspelzen Mahlprodukte wie bei Triticum aestivum L. gewonnen, auch Vollkornmahlerzeugnisse. Dinkelmehle werden nach dem Aschegehalt (Mehltype) bezeichnet.

Dinkelvollgrieß ist kein Grieß, sondern entspricht der Definition der Vollkornmahlerzeugnisse.

Aus unreifen Körnern wird durch Darren, Entspelzen und weitere Bearbeitung vorwiegend Grünkernmehl gewonnen, das wegen seines eigenartigen würzigen Geschmackes vor allem der Herstellung von Suppen und Soßen dient. Der Höchstwassergehalt beträgt 14,5%.

Dinkelreis ist kein Reis. Er wird aus entspelzten und geschliffenen Dinkelkörnern hergestellt und wie Reis zubereitet.

nach oben